franchise

monstertyres.com

Firma monstertyres.com
Adresse Eupener Str. 150
Ort 50933 Köln
Land D

Kontaktdaten

Ansprechpartner: Herr Eckehard Wolf
Telefon: 0221 4695810
Fax: 0221 4695808
E-Mail: info@monstertyres.com
Internet: www.monstertyres.com

Franchiseinformationen

Franchising seit: 2006, Betrieb existiert seit 1996
Aktuelle Anzahl Partner: -
Geplante Anzahl Partner: 6

Voraussetzungen

Partnersuche in: deutschsprachiger Raum, Niederlande
notwendiges Eigenkapital: 3.000 - 8.000 EUR
Investitionssumme: 3.000 - 8.000 EUR
Eintrittsgebühr: -
Franchisegebühr: 10%
Werbegebühr: ca. 2%

Unternehmenskonzept

monstertyres.com ist ein weltweit agierender Reifen-Dienstleister für Gewerbe, Handel und Industrie. Wir organisieren die Abholung von gebrauchten bis abgefahrenen und wieder verwertbaren Autoreifen und exportieren diese durch Partnerunternehmen weltweit. Die Reifen werden von Reifenhändlern, Autoverwertungen, Kfz-Werkstätten, Autohäusern und Tankstellen abgeholt, sortiert, geprüft und dann an geeignete Verwerter oder Wiederverwender weitergegeben. Ca. 30 % der Altreifen werden von monstertyres.com an thermische Verwerter geliefert, ca. 10 % an Runderneuerungsfirmen. Der Rest wird als second-hand-Reifen exportiert. Das Head-Office des Unternehmens befindet sich im verkehrsgünstig gelegenen TechnologiePark Köln in Nordrhein-Westfalen.

 

Werden Sie Betriebsleiter (in Festanstellung) oder freier Franchisepartner!
Wir unterstützen Ihren Wegin die Selbständigkeit. Als Franchisepartner können Sie bei uns mit geringem Startkapitaleinsteigen.

 

Wo geht das heute noch?

 

• Ihr Startkapital: je nach persönlichen Voraussetzungen 3.000,- € bis 8.000,- €
• Ihr Einsatz: 3 Monate Hospitation, die wir nur gering vergüten.
• In diesen 3 Monaten zeigen wir Ihnen alles, was Sie für dieses Geschäft wissen müssen: vom LKW-Fahren über Lagerwirtschaft, Aufbau von Kundenbeziehungen, Kalkulation, Durchführung von Werbemaßnahmen.
• Wie sind Ihre Verdienstmöglichkeiten nach der Einarbeitungszeit? Bis
8.000,- €/Monat.

 

Ihre Aufgaben:

Ihre Aufgabe besteht nunmehr darin:
• Gebrauchte Reifen einsammeln
• Lieferantenbeziehungen aufbauen
• Konditionen aushandeln
• Hilfspersonal ausbilden und einsetzen
• Handelbare Ware zwischenlagern und verkaufen
• Altmaterial bewerten und sortieren
• Weitergabe von Reifenschrott an Verwerter

 

Sie sind selbstfahrender Unternehmer mit eigenem LKW, ähnlich wie bei der Unternehmensgruppe „Eismann”. Sie operieren im Bereich von ca. 100 km und sind damit weitestgehend unabhängig in der Wahl eines geeigneten Standortes.


Ihre Erlöse setzen sich zusammen aus einem Mix von Gebühren für die Schrott-Reifen bei den Lieferanten (Reifenhändler, Kfz-Werkstätten usw.) sowie realisierten Verkaufserlösen des Altmaterials (Gebrauchtreifen an Exportkunden, Karkassen an Runderneuerungsfirmen).

 

Die sortierten Reifen werden in der Art und Weise im LKW verladen, dass ein leichtes Ausladen, Zuordnen gleicher Qualitäten, Trennen von Schrott und Verkaufsware und Einlagern der Ware möglich ist.


Jede Qualität wird dann so lange eingelagert bis ein Verkauf rentabel ist.
Dies wird oft bestimmt von den jeweiligen Transporteinheiten. Ein Jumbo-Zug fasst ca. 2200 und ein Seecontainer ca. 1500 Reifen.

 

zurück zur Übersicht