franchise

Glossar/ Lexikon

AbsatzförderungspflichtAbsatzsystemAbteilungsfranchiseAGB-RechtAlleinbezugspflichtungAllgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)ÄnderungsvorbehaltAngemessenheit der GebührenArbeitsrechtArbeitsteiliges LeistungsprogrammArea DevelopmentBeiratBeschaffungsvorteileBetriebsführungspflichtBetriebstypenfixierungBuchhaltungConversion-FranchisingCorporate IdentityDauerschuldverhältnisDeutscher Franchise Verband e.V. (DFV)Deutscher Franchise-Nehmer-Verband e.V. (DFNV)DienstleistungsfranchisingEhrenkodexEigenkapitalEinheitliches AuftretenEinstiegs-/ EintrittsgebührEinzel-FranchiseErstausstattungEU-Gruppenfreistellungs- verordnungExistenzfestigungFormularvertragFranchise-GeberFranchise-GebührFranchise-HandbuchFranchise-ManagerFranchise-NehmerFranchise-PaketFranchise-SystemFranchise-VerhältnisFranchise-ZentraleFranchisevertragFranchisingGebietsentwicklungGebietsentwicklungsvertrag (Area Development Agreement)GebietsschutzGegenseitigkeitsverhältnisGeschäftsführerGewerbesteuerHandlungsvollmachtInvestitionskostenInvestitionsrateJahresabschlussJoint ventureKapitalbedarfsplanKündigungsschutzLaufende Franchise-GebührLaufzeitLeistungsbeitrag des Franchise-GebersLeistungsbeitrag des Franchise-NehmersLiquiditätLiquiditätsplanungLiquiditätsrechnungMarkeMarketingMarketing-PoolMarketingkonzept/ -unterstützungMaster-FranchiseMasterpartnerMediationOutletPartner-ManagerPartnerschaftsfranchisingPilotbetriebProduktfranchisingQuasifilialitätRahmenbedingungenRatenlieferungsvertragRatingRechenschaftsberichtRechtlicher StatusRechtsformRegionalbetreuungRegionales Master-FranchisingReservierungsvereinbarungScheinselbständigkeitSchlichtungsstellenSchulungsmaßnahmenStandortanalyseStraffe OrganisationSubordinationsfranchisingSynergie-EffekteTrainingUmsatzgebühren/ Franchise-GebührUnternehmerrisikoVenture CapitalVerbraucherkreditrechtVerbraucherschutzrechtVerdeckte Franchise-GebührenVertikalkooperatives VertragsverhältnisVertragslaufzeitVertragsrechtliche BindungVertriebsfranchisingVorvertragWarenfranchisingWarenlagerWerbegebührWettbewerbsverbotWiderrufsrecht

Verbraucherkreditrecht

Die Bestimmungen des Verbraucherkreditrechtes (geregelt in den §§355, 505 und 507 Bürgerliches Gesetzbuch) lassen sich in einigen Fällen auf einen Franchise-Vertrag anwenden. Voraussetzung ist, dass der den Franchise-Vertrag unterzeichnende Unternehmer bei Vertragsabschluß ein Existenzgründer ist und eine Verpflichtung zur Warenabnahme im Vertrag enthalten ist. Folglich geht es hier vor allem um da Waren-Franchising, in Einzelfällen auch um das Dienstleistungs-Franchising, wenn an den Franchise-Vertrag mittelbar oder unmittelbar Warenbezugsverpflichtungen gekoppelt sind. Der Franchise-Vertrag unterliegt einem Schriftformerfordernis, wenn die Bestimmungen des Verbraucherkreditrechts anwendbar sind. In diesem Falle ist der Franchise-Nehmer außerdem berechtigt, den Vertrag zu widerrufen.
förderland
Wissen für Gründer und Unternehmer
foerderland.de bietet Informationen, News, Fachbeiträge zum Thema Unternehmensgründung.
www.foerderland.de
Linktipp
förderland-Forum
Tauschen Sie sich mit Gründern und Experten zum Thema Franchising aus.

Diskutieren Sie mit!
Franchise-Messe
Franchise-Systeme
Hier finden Sie das Franchisesystem, das zu Ihnen passt!
Details

förderland-Newsletter

aktuell, kostenlos!

Newsletter abonnieren