franchise

News Franchise

07.04.16

Kundenanbindung mit dem richtigen Marketing


Die nachhaltige Kundenbindung wird für Unternehmen in der Zukunft immer wichtiger. Franchise-Unternehmen müssen sich in ihrer Funktion positionieren, um das Vertrauen der Kunden zu erhalten.

fotolia © Rawpixel.com

Branchengrenzen fallen weg, essenziell für Kunden sind die Atmosphäre, die Interaktivität und Attraktivität des Produkts oder der Dienstleistung. Das bedeutet, der Kugelschreiber mit Logo als Werbegeschenk ist out. Beim Marketing ist Kreativität in neuen und vor allem digitalen Dimensionen gefragt.

1.       Interaktion und personalisierte Werbung

Kunden wollen wie Freunde behandelt werden. Eine amerikanische Franchise-Kaffeekette hat sich das schon zu eigen gemacht und beschriftet ihre Kaffeebecher mit dem Namen der Kunden – und das weltweit in jeder Filiale. Das Zauberwort ist personalisierte Werbung. Die soll aber nicht nur in der realen Welt, sondern auch online funktionieren. Die Kundenansprache im Netz muss allerdings interaktiv geschehen. Denn die Kunden wollen inspiriert werden. Mit großen Datenbanken, die alle Daten eines Kunden sammelt, sortiert und analysiert, ist das möglich. Damit kann die Marketingabteilung exakt auf den Verbraucher zugeschnittene Werbung anfertigen. Mit einer User Experience Plattform lässt sich die Kundenansprache zudem konsistent über alle Medien dirigieren.

2.       Werbeartikel

Werbeartikel sind nach wie vor ein wichtiges Tool für die Kundenbindung. Sie fördern das Vertrauen und erhöhen die Zufriedenheit. Allerdings sollte die Wirkungsweise des Werbeartikels im Vorfeld bekannt sein, denn dieser Artikel repräsentiert das Unternehmen. Ein Beispiel: Wenn ein Bio-Modelabel Plastiktaschen verschenkt, kommt das bei den Kunden nicht gut an. Verschenkt es dagegen einen grünen Fair Trade Artikel, ist die Werbung stimmig und förderlich.

Ist der Werbeartikel gut ausgewählt, behält der Kunde das Unternehmen besser in Erinnerung. Mittelständische Franchise-Unternehmen haben einen großen Marketingbedarf. Mit den richtigen Werbeartikeln können sie sich von der Konkurrenz abheben und Kunden positiv beeinflussen. Im Internet gibt es Onlineshops wie promotiontube.com, die mehrere Tausend Werbeartikel anbieten. Diese lassen sich mit interaktiven Inhalten verbinden. So können Firmen auf ihrem Give-away zum Beispiel einen QR-Code aufdrucken. Die Kunden scannen ihn mit ihrem Smartphone ein und werden zu einer Website geleitet, die ein Gewinnspiel, ein interaktives Video oder anderes anbietet. Damit treten die Kunden über einen längeren Zeitraum mit dem Produkt oder der Marke in Kontakt. Das Erlebnis führt zu einer stärkeren Kundenbindung.

3.       Marketing mit Social Media

Social Media zählt zu den bedeutendsten Marketinginstrumenten für Kundenwerbung und Kundenbindung. Laut einer Umfrage hat jeder dritte deutsche Social-Media-Nutzer bereits aufgrund einer Kaufempfehlung, die in Facebook, Twitter & Co auftauchte, ein Produkt erworben. Damit das funktioniert, muss die Werbung zur Zielgruppe passen.

Um auf sich aufmerksam zu machen, können Franchiser themenrelevante Blogs, Youtubekanäle, Instagramaccounts und Facebookseiten nutzen. Das Verkaufen funktioniert nicht direkt, sondern über gegenseitiges Kennenlernen sowie den Nutzen, den das Produkt hat. Eine Social-Media-Regel besagt: Unterhalte zu 80 Prozent und werbe zu 20 Prozent. Die Unterhaltung kann aus Tipps zur Anwendung des Produkts oder Fotos, die den Nutzen des Produkts hervorheben, bestehen. Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt. Wenn das Franchise-Unternehmen es schafft, die sozialen Netzwerke mit E-Mail Marketing zu verbinden, sind die Chancen einer langfristigen Kundenbindung hoch.

4.       Lokales Marketing

Franchise-Unternehmen benötigen in der Regel lokales Marketing. In Deutschland ist diese Form noch nicht durchgängig  bekannt, doch das Potenzial ist groß. Kunden, die im Internet, über Bewertungsplattformen, Netzwerke und Apps oder über die Zeitung nach lokalen Dienstleistern suchen, haben in der Regel bereits eine Kaufentscheidung getroffen. Mit lokalem Marketing steigern Franchisefilialen ihre Bekanntheit. Sie sorgen langfristig für ein positives Erscheinungsbild. Dadurch kommen mehr Kunden in ihr Geschäft. Bei Google gibt es ein Branchenverzeichnis, in das man sich eintragen kann. Es zeigt das Franchise-Unternehmen bei Google Maps automatisch an.



förderland
Wissen für Gründer und Unternehmer
foerderland.de bietet Informationen, News, Fachbeiträge zum Thema Unternehmensgründung.
www.foerderland.de
Linktipp
Gründer-Forum
Tauschen Sie sich mit Gründern und Experten zum Thema Franchising aus.

Diskutieren Sie mit!
Franchise-Messe
Franchise-Systeme
Hier finden Sie das Franchisesystem, das zu Ihnen passt!
Details

förderland-Newsletter

aktuell, kostenlos!

Newsletter abonnieren